• 004
  • 003
  • 006
  • 001
  • 004
  • 008
  • 007
  • 005
  • 009

Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Staffeltreffen der D-und C-Jugenden - Zusammenfassung

Am 9. August 2017 trafen sich die Trainer/innen der Jugenden C&D zum  Staffeltreffen in Morsum um die Saison 2017/18 vorzubereiten. Disskutiert wurden unter anderem die Vor- und Nachteile der Spielplangestaltung der weibl. Jugend D. Für die Saison 2018/19 soll dass Spielen einer Vorrunde bei geringer Mannschaftszahl grundsätzlich neu überdacht werden. Der stv. Vorsitzende Jugend Mario Wittenberg weißt darauf hin, dass das erweiterte Präsidium des HVN, die Richtlinien im Kinder- und Jugendhandballverändert hat. Folgende Änderungen für die Altersklassen Jugend D&C sind besonders zu beachten:

  • Ein 7. Feldspieler darf nicht eingesetzt werden.
  • Der Spielerwechsel ist nur im Ballbesitz oder Time-Out erlaubt. Der Torwart darf auch bei "7-Meter-Wurf" gewechselt werden.
  • Nur C-Jugend: Es darf eine 3:2:1-Abwehrformation gespielt werden
  • Das Schaffen einer künstlichen Unterzahl/Überzahl in der C-Jugend mit dem Ziel die verbindliche Spielweise aufzuheben, ist untersagt

Weiter wird auf die Einführung des elektronischen Spielberichts "nuScore" hingewiesen, der ab der kommenden Saison in allen Altersklassen der Region - ausgenommen E- und F-Jugend)  zur Anwendung kommt. Für die E- und F-Jugend ist die Einführung von "nuScore" zur Saison 2018/19 geplant. Hierbei ist es wichtig, dass sich die Trainer/innen ein nuScore-Passwort anlegen und zu jedem Spiel den Spielpin mitbringen. Die Schulung der Trainer/innen und anderen potenziellen Aufsichten erfolgt durch ihre Vereine. Es wird darauf hingewiesen, dass die Mannschaftsverantwortlichem der Spielaufsicht eine am PC ausgefüllte Spielerliste vor Anpfiff abgegen müssen, damit diese die Spieler/innen im PC eintragen kann. Vor Ort sollen nur noch kleine Änderungen, z.B. Streichungen vorgenommen.  Die Handball-Region weist darauf hin, dass die Vereine sicher stellen müssen, dass zu Saisonbeginn genügend geschulte Personen zur Verfügung stehen, die bei den jeweiligen Heimspielen "nuScore" bedienen können.  Sollte es dennoch einmal Probleme geben, muss auf die altbekannte Papierform ausgewichen werden.

Die stv. Vorsitzende Bildung und Entwicklung Lana Caésar weißt darauf hin, dass die Handball-Region Mitte Niedersachsen in der kommenden Saison das Projekt "Jugend pfeift!" auf den Weg bringen möchte, um insbesondere junge Schiedsrichter/innen besser zu fördern und zu unterstützen. Es ist allgemein bekannt, dass gerade junge, meist unerahrene Schiedsrichter, in den Hallen am Meisten mit negativen Kommentaren zu kämpfen haben. Um die Schiedsrichter/-innen nicht wieder zu verlieren, soll das Projekt "Jugend pfeift" mit dem extra dafür entwickelten Logo, die Aufmerksamkeit und das Verständnis für unseren Nachwuchs fördern. Die Vereine haben Flyer übergeben bekommen, um das Projekt in Ihren Hallen vorzustellen bzw. zu bewerben.

Weiter wurde mitegeteilt, dass im Frühjahr 2018 (April / Mai)  die Sichtung zum Förderkader m2006 und w2007 stattfindet. Einladungen hierzu gibt es zu Beginn 2018. Zudem findet weiterhin einmal pro Monat ein spezielles Torwarttraining für alle interessierten Torhüter der Jugenden A bis D statt. Infos sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

Zum Schluss werden die Vereine gebeten sich in eigenen Reihen umzuhören, ob Interesse am Erwerb der C-Lizenz in 2018 besteht. Es ist geplant, dass es wieder einen Kompaktlehrgang für die Bausteine 1 - 3 geben soll (Januar). Desweiteren wird geprüft, ob auch die Bausteine 4-6 als Kompaktlehrgang in der HRMN ausgerichtet werden können. Hierfür ist ein Termin in den Osterferien vorgesehen.  Bei genügend Interessenten aus der Region erhöhen sich die Chancen, dass der HVN den Planungen zustimmt.

 

ERINNERUNG: Staffeltreffen C und D Jugend HRMN 2017/2018

Am kommenden Mittwoch findet das alljährliche Staffeltreffen der D und C Jugenden statt. Treffen ist für alle interessiereten Trainer um 19.30 Uhr bei Döhling's Gasthaus in Morsum. Bei dem Staffeltreffen werde u.a. folgende Themen besprochen:

Erstellen einer Kontaktdatenliste
Feedback zur Saison 2016/17
Änderungen Richtlinien im Kinder- und Jugendhandball
Einführung des elektronischen Spielberichts „nuScore“
Projekt: „Jugend pfeift!“
Talentförderung: Torwarttraining
Termine 2018
Verschiedenes
 
Es sollte von jedem Verein ein Vertrter anwesend sein, um ggf. neue Informationen weiterzugeben
 
Weitere Termine:
 
11. August 2017: Fachwartetagung - 19 Uhr Döhling's Gasthaus in Morsum
14. August 2017:  "Minitreff" (Staffeltag F-Jugend) - 19.30 Uhr Döhling's Gasthaus in Morsum
16. August 2017: Staffeltag E-Jugend - 19.30 Uhr Gasthaus "Zur Post" in Schwarme
 

Benefizspiel schreit nach Wiederholung

Auszug aus der Verden Aller Zeitung
Ein Artikel von Björn Lakemann

Handballfans kommen beim 33:26-Erfolg des GWD Minden gegen Wilhelmshaven voll auf ihre Kosten

<.Verden - Am Sonntag gab es endlich mal wieder eine glänzend gefüllte Tribüne in der Verdener Aller-Weser-Halle. Verantwortlich dafür war das von der HSG Verden-Aller und dem TSV Intschede organisierte Benefizspiel. In diesem behauptete sich vor gut 500 Zuschauern Handball-Bundesligist GWD Minden mit 33:26 (12:10) über Zweitligist Wilhelmshavener HV.

1437285199 e17f2b80 d8b5 4f5f 9dcb 79accb89a79b oauKEcPa7
Auch mit seinen 38 Jahren zählt Dalibor Doder noch zu den Leistungsträgern beim Handball-Bundesligisten GWD Minden (Foto: Lakemann)

Der letztlich deutliche Erfolg des Erstligisten geriet zur Nebensache, denn viel wichtiger erschien dem Mindener Coach Frank Carstens und seinem Amtskollegen Christian Köhrmann das Feintuning gut einen Monat vor Bundesligastart. Carstens: „Man darf nicht vergessen, dass der WHV eine gute Mannschaft hat. Wir haben noch zu viel hergegeben. Aber mit der Deckungsleistung war ich sehr zufrieden.“ Sein Kollege von der Jade, der mit seinem Team den Trainingsbetrieb fünf Tage später als GWD aufgenommen hatte, war insbesondere mit den technischen Fehler nicht einverstanden. „Normalerweise machen wir fünf pro Spiel. Heute waren es 15“, erklärte Köhrmann das mit den harten Einheiten.

Weiterlesen

Achimer Kurier über den Tag der Handballjugend in Scheeßel 2017

Geglückte Premiere

Jürgen Prütt 

Erstmals in seiner 56-jährigen Geschichte hat der Tag der Handballjugend Station in Scheeßel gemacht. Rund 1000 Aktive kamen zur Sportanlage am Helvesieker-Weg.

TdHJ 2017

Entschieden in einem vereinsinternen Finale die Konkurrenz der weiblichen Jugend A für sich: Julia Wiezny (Nummer fünf) vom TV Oyten II.

Scheeßel. Es war eine Premiere – erstmals in seiner 56-jährigen Geschichte hat der Tag der Handballjugend am Sonntag Station in Scheeßel gemacht. In Kooperation mit der Handball-Region Mitte Niedersachsen hatte Jugendhandball Wümme die Ausrichtung der Mammut-Veranstaltung auf der Sportanlage am Helvesieker-Weg übernommen. Die Aufgaben sind seit Jahren klar umrissen: Während sich die Region, zu der die Vereine aus den Kreisen Verden, Rotenburg und Diepholz gehören, sich für den sportlichen Ablauf der Talent-Schau verantwortlich zeigt, hat der Ausrichter das Drumherum zu stemmen. Alleine elf Spielfelder mussten hergerichtet werden und auch ein Rahmenprogramm durfte nicht fehlen. Immerhin wurden rund 1000 Aktive, verteilt auf 100 Mannschaften aus 16 Vereinen, erwartet. Viele Klubs sind heutzutage nicht mehr in der Lage, solch ein Event zu stemmen, Jugendhandball Wümme schon. Bis auf eine kleine Panne mit der Lautsprecheranlage zu Beginn der Veranstaltung ging der 56. Tag der Handballjugend bei bestem Wetter reibungslos über die Bühne.

Weiterlesen

Ausbildung

Service