Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

HRMN richtet Kinderhandball Grundkur in Grasberg aus

In Zusammenarbeit mit der HSG LiGra hat die Handball-Region Mitte Niedersachsen vom 15. bis 17. Oktober 2021 einen zweiten Kinderhandball Grundkurs angeboten. Jürgen Stanek - Verantwortlicher bei der HSG LiGra startete schon früh die Anfrage, ob die HR MN als Nachbarregion den Kurs auch im Bremer Bereich ausrichten könnte, da die HSG alleine schon 15 Teilnehmer /-innen stellen könnte.  Beide Landesverbände Bremen und Niedersachsen sahen darin keine Problem, sodass die Planungen starten konnten. Am Ende kamen 24 Interessierte - davon 18 aus Lilienthal / Grasberg in der Grasberger Sporthalle zusammen um in 20 Lehreinheiten bei HVN-Referenten Dean Schmidt und Mario Wittenberg die Grundlagen im Bereich Kinderhandball zu lernen. "Wir waren überrascht wie viele junge Trainerinnen und Trainer die HSG begeistern konnte. Kein Wunder, dass der Verein für diese gute Jugendarbeit ausgezeichnet wurde", spricht sich HRMN-Verantwortliche Lana Caésar lobend aus. Am Ende des Kurses gab es für jeden Teilnehmer/-in ein T-Shirt, ein Zertifikat und folgendes Foto

94B4BE01 2904 4283 A1B6 EA3A804BDF90

Spaß mit Licht und Schatten - und bunten Farben HSG Stuhr kurz vor dem Weihnachtsfest zum Schwarzlichthandballturnier ein

Schwarzlichthandball vereint tolles Handballspiel mit einer einzigartigen Atmosphäre. Rund um das Wochenende vom 4. Advent 2021 lädt die HSG Stuhr wieder E- und D-Jugendmannschaften zum Schwarzlichthandball-Turnier ein. An insgesamt vier Nachmittagen spielen die Mannschaften in der Sporthalle der Lise-Meitner-Schule ihre Turniere aus. "Die Vorfreude auf dieses Event ist bei den Kindern und im Organisationsteam schon riesig," freut sich Spielgemeinschaftleiter Mario Wittenberg. In diesem Winter feiert das Turnier auch mit 5 Jahren seit der Erstausrichtung auch das erste kleine Jubiläum. Anmeldungen sind ab sofort auf der Internetseite der HSG Stuhr unter www.hsgstuhr.de/schwarzlicht möglich.

Ohne Titel

Spieltermineingabe für die Hauptrunde der D- und E-Jugend nur noch bis Freitag möglich

Bis kommenden Freitag, 29. Oktober, bleibt den  Vereinen der Handball-Region Mitte Niedersachsen (HRMN) noch Zeit, um die neuen Spieltermine für die  Alterklassen der D- und E-Jugend über die  Kommunikationsplattform Nuliga einzugeben. Darauf weist Eckard Meyer hin. "Einige Vereine haben bereits mit der Eingabe begonnen, viele  allerdings noch nicht. Müssen   Spieltermine  nach dem 29.10. von den Straffellleitern eingeben werden,  dann  werden diese wie eine Spielverlegung behandelt und  entsprechend mit Gebühren belegt", erinnert der Spieltechniker  aus Bruchhausen-Vilsen an die Frist. In den Altersklassen der  D- und E-Jugend hatte die Region vor den Herbstferien  zunächst Vorrunden nach regionalen Gesichtspunkten gespielt. Ab Mitte November wird  der Spielbetrieb mit  neuer Ligeneinteilung entsprechend der Leistungsstärke der Teams wieder aufgenommen.

Andreas Simon schult Trainer im positionsspezifisches Angriffsspiel

Trotz der weiten Anreise aus Bad Harzburg gelang es HVN Referent Andreas Simon einer Gruppe lernwilligen Trainern das Thema "Positionsspezifisches Angriffsspiel" näher zu bringen. In insgesamt 10 Lehreinheiten wurden die Angriffspositionen Rückraum, Außen und Kreis analysiert, Anforderungsprofile erarbeitet und in Praxiseinheiten vorgestellt. Schlagworte wir Konstitution, Kondition, Technik und Taktik sollten die Trainer zwei Tage lang in Theorie und Praxis begleiten und beschäftigen. Zur der Trainerfortbildung in Verden, die auch als Maßnahme zur C-Lizenzverlängerung anerkannt war, hatten sich ingesamt 31 Trainer aus der Region Mitte Niedersachsen, aber auch aus umliegenden Regionen Ems/Jade, Lüneburger Heide, Bremen, West-Niedersachsen und Bentheim/Emsland angemeldet.  "Natürlich freuen wir uns über die Resonanz und dass sich auch so viele Trainer aus anderen Regionen bei uns anmelden.  Aber wir müssen es schaffen, dass solche Trainerfortbildungen in allen Regionen im Flächenland Niedersachsen angeboten werden, damit Anreisezeiten von 2 Stunden und mehr nicht zur Normalität werden. Da wir aber im Zentrum liegen und recht viele Fortbildungen im Jahr anbieten, scheinen wir relativ viel richtig zu machen", weiß Lana Caésar stv. Vorsitzende der Region Mitte zu berichten.  "Natürlich sollte das auch für die Referenten gelten, aber für diese Fortbildung, die als Pilotprojekt gelaufen ist, habe ich mir ausdrücklich Andreas als Referent gewünscht", und dass das die richtige Wahl war wurde mit durch das Feedback der Teilnehmer bestätigt" äußert sich die Ausrichterin zufrieden.
Auch wenn die Trainerlizenzen erneut wegen Corona automatisch um ein weiteres Jahr verlängert wurden, appellieren Caésar und vor allem der Landesverband an die Trainer nicht zu lange mit dem Absolvieren der 15 notwendigen Lehreinheiten zu warten,  da die Anzahl der zu verlängernden Lizenzen jedes Jahr steigt und die Angebote begrenzt sein werden. In der Region Mitte laufen allerdings schon die Planungen für die Fortbildungen in 2022.  Schon jetzt sind drei weitere Veranstaltungen terminiert und werden zeitnah veröffentlicht - und weitere sind geplant.

Ausbildung

Service

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.