Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Der Handballsport geht in die Winterpause

Aussetzung des Handballspielbetriebs in den Ligen der Handball-Region Mitte Niedersachsen bis Ende Januar 2022


Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen auch den Handballsport in Niedersachsen. Neun Regionen im Handball-Verband Niedersachsen haben sich am letzten Novemberwochenende auf gemeinsame Maßnahmen geeinigt. Am Rand der Sitzung des erweiterten Präsidiums des Verbandes wurden dabei die wichtigsten Absprachen getroffen. "Unter 2G-Regeln ist ein Spielbetrieb möglich. Das hat wirklich gut geklappt. Aber 2Gplus wird kommen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Da waren wir uns am Wochenende alle einig", sagt Mario Wittenberg, stv. Vorsitzender Jugend der Region Mitte Niedersachsen. Wittenberg gibt zu bedenken, dass die 2Gplus-Regel im Amateursport nicht flächendeckend erfüllbar sei. Der große Aufwand und die verfügbaren Testkapazitäten - insbesondere an den Wochenenden und im ländlichen Bereich - sind für die meisten Mannschaften ein großes Problem. Außerdem hätten Umfragen unter den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern gezeigt, dass ein größerer Teil unter 2Gplus-Regeln nicht mehr für die Leitung der Spiele zur Verfügung steht.
Auf dieser Grundlage hat der erweitere Vorstand der Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V. im schriftlichen Verfahren mehrheitlich beschlossen, dass der Spielbetrieb ab dem 29. November 2021 bis Ende Januar 2022 in allen Alters- und Spielklassen der Region ruht. "Es gibt eine Winterpause. Wir schließen uns damit dem gemeinsamen Verfahren der anderen Regionen an. Wir wollen in Niedersachsen eine einheitliche Sprache sprechen", sagt Wittenberg hinsichtlich gewählten Termine. Der Verband wird die Aussetzung des Spielbetriebs für den gleichen Zeitraum am Montag und Mittwoch mit den Mannschaften in Ober- und Landesliga besprechen. In der zweiten Januarwoche soll dann die Lage neu bewertet werden. Es bleibt die Hoffnung, dass der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
"Wenn unter 2Gplus noch Training angeboten wird, dann können wir zufrieden sein. Sport ist wichtig für Entwicklung und Gesundheit von Jung und Alt", hofft der Jugendvertreter, dass es zumindest für die Kinder und Jugendlichen ohne absoluten Lockdown durch die Winterpause geht. Die Koordinatorin der Talentförderung Lana Caésar zeigt auf, dass die Maßnahmen in den Auswahlmannschaften weiter gehen sollen. Das Team aus Trainerinnen und Trainern will alles daran setzen, den Spielerinnen und Spielern auch weiterhin ein Trainingsangebot zu machen und entsprechend notwendige Schutzmaßnahmen erfüllen. Auch dies sei aber natürlich von den weiteren Entwicklungen abhängig, sagt Caésar.

Trainerausbildung und Fortbildungstermine für 2022 online

Fast wöchentlich veröffentlich die Handball-Region Mitte Niedersachsen Termine für Trainer Aus- / und Fortbildungen im Jahr 2022. "Wir kommen der Bitte des HVN nach, so viele Fortbildungen wie möglich anzubieten, um den Trainerinnen und Trainern deren Lizenzen in 2022 ablaufen die Chance zu geben Ihre Stunden zu absolvieren. Durch Corona wurden die  in 2020 und 2021 Trainerlizenzen ablaufenden automatisch bis 2022 verlängert. Nun gibt es einen Überschuss an zu verlängernden Lizenzen und dieses müssen wir mit so vielen Fortbildungen wie möglich auffangen", äußert sich Lana Caésar -  Bildungsverantwortliche der Region Mitte.  3 Trainerfortbildungen mit insgesamt 20 LE sind schon im HVN-Seminarkalender veröffentlicht und weitere 3 Fortbildungen sind noch in Planung. Außerdem wird es auch wieder eine Ausbildung zu Trainer C-Lizenz in der Region Mitte beim TV Oyten geben.  Hier die Fortbildungen im Überblick: 

Trainerfortbildung "Sportverletzungen vorbeugen und behandeln" geht direkt in neue Planung

Am 30. Oktober hat eine weitere Trainerfortbildung in der Handball-Region MItte Niedersachsen stattgefunden, dieses Mal zu dem immer aktuellen Thema "Sportverletzungen vorbeugen und behandeln". Mit 27 Anmeldungen war auch diese Trainerfortbildung fast ausgebucht. Als Referent stand dieses Mal Jan Friedrich (HVN-Bildungsreferent Lehre) vor den Trainern, der seinen Job und vor allem das Thema absolut interessant an die Teilnehmer vermittelte. In insgesamt  5 Übungseinheiten wurde in Theorie und Praxis erörtert, wie man bestimmte Verletzungen behandelt, aber vor allem wie man Sportverletzungen vorbeugen kann. Durch das durchweg positive Feedback steht jetzt schon fest, dass die Region MItte diese Fortbildung in 2022 gleich wieder anbieten will . "Wir hoffen auf positive Mundpropaganda für diese Veranstaltung. Besonders toll war, dass wirklich alle Teilnehmer den Praxisteil mitgemacht haben. Man kennt es ja von anderen Fortbildungen, dass es immer wieder Teinehmer gibt, die an der Seite sitzen und verletzt sind, aber die Inhalte hier ermöglichen wirklich jedem die Übungen selbst auszuprobieren. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen", lobte Lana Caesar. "Es handelt sich um eine Thema, das niemals an Aktualität verliert. Es haben sich sogar schon Trainer geäußert, dass sie sich vorstellen können im nächsten Jahr wieder zu kommen." Bessere Werbung kann es daher gar nicht geben.... 

HRMN richtet Kinderhandball Grundkur in Grasberg aus

In Zusammenarbeit mit der HSG LiGra hat die Handball-Region Mitte Niedersachsen vom 15. bis 17. Oktober 2021 einen zweiten Kinderhandball Grundkurs angeboten. Jürgen Stanek - Verantwortlicher bei der HSG LiGra startete schon früh die Anfrage, ob die HR MN als Nachbarregion den Kurs auch im Bremer Bereich ausrichten könnte, da die HSG alleine schon 15 Teilnehmer /-innen stellen könnte.  Beide Landesverbände Bremen und Niedersachsen sahen darin keine Problem, sodass die Planungen starten konnten. Am Ende kamen 24 Interessierte - davon 18 aus Lilienthal / Grasberg in der Grasberger Sporthalle zusammen um in 20 Lehreinheiten bei HVN-Referenten Dean Schmidt und Mario Wittenberg die Grundlagen im Bereich Kinderhandball zu lernen. "Wir waren überrascht wie viele junge Trainerinnen und Trainer die HSG begeistern konnte. Kein Wunder, dass der Verein für diese gute Jugendarbeit ausgezeichnet wurde", spricht sich HRMN-Verantwortliche Lana Caésar lobend aus. Am Ende des Kurses gab es für jeden Teilnehmer/-in ein T-Shirt, ein Zertifikat und folgendes Foto

94B4BE01 2904 4283 A1B6 EA3A804BDF90

Spaß mit Licht und Schatten - und bunten Farben HSG Stuhr kurz vor dem Weihnachtsfest zum Schwarzlichthandballturnier ein

Schwarzlichthandball vereint tolles Handballspiel mit einer einzigartigen Atmosphäre. Rund um das Wochenende vom 4. Advent 2021 lädt die HSG Stuhr wieder E- und D-Jugendmannschaften zum Schwarzlichthandball-Turnier ein. An insgesamt vier Nachmittagen spielen die Mannschaften in der Sporthalle der Lise-Meitner-Schule ihre Turniere aus. "Die Vorfreude auf dieses Event ist bei den Kindern und im Organisationsteam schon riesig," freut sich Spielgemeinschaftleiter Mario Wittenberg. In diesem Winter feiert das Turnier auch mit 5 Jahren seit der Erstausrichtung auch das erste kleine Jubiläum. Anmeldungen sind ab sofort auf der Internetseite der HSG Stuhr unter www.hsgstuhr.de/schwarzlicht möglich.

Ohne Titel

Ausbildung

Service

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.