Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Fortsetzung des Spielbetriebs in den Spielklassen der Handball-Region Mitte Niedersachsen

Informationen zur Fortsetzung des Spielbetriebs in den Spielklassen der Handball-Region Mitte Niedersachsen (Stand: 16.01.2022)

  • Spielbetrieb wird ab 01. Feb. 2022 fortgesetzt
  • Spielpläne werden angepasst (anbei). Neue Termin- und Hallenmeldungen bis 26. Jan. 2022 an die jeweiligen Staffelleitungen
  • Es gilt bis auf weiteres das Hygiene- und Testkonzept „2G+ ohne Ausnahmen“ (anbei) des HVN - Achtung: Wurde am 13. Jan. 2022 nochmal aktualisiert
  • Morgen, 17. Jan. 2022 um 20:00 Uhr Videokonferenz zur Regionsoberliga Männer (Zugangslink)
  • Spielverzichte/Spielverlegungen sind in der Regel kostenfrei bis zum Saisonende

 

Spielbetrieb wird ab 01. Feb. mit neuem Spielplan fortgesetzt

Der Vorstand der Handball-Region Mitte Niedersachsen hat beschlossen, den Mannschaften das Sporttreiben in Meisterschaftsspielen wieder zu ermöglichen. Entscheidungsgrundlagen dafür waren die rechtlichen Rahmenbedienungen des Landes Niedersachsen und die Absprache mit den anderen Regionen im Handball-Verband. Die Spielpläne werden angepasst. In der männl. Jugend B, Regionsklasse & Regionsliga Männer sowie allen Spielklassen der Frauen werden die Spiele aus dem Dezember und Januar nachgeholt. Die Saison wird dazu teilweise in den Frühsommer verlängert. In der weibl. Jugend B, der weibl. & männl. Jugend C & D wird der Spielplan auf eine einfache Hinrunde umgestellt. Die Spielpläne der MINI, MAXI und Jugend E bleiben unverändert. Die Spiele im Dezember und Januar entfallen ersatzlos. Die neuen Spielpläne lassen noch genug Raum für Verlegungen und individuelle Absprachen. Der Beginn der Spiele ist für Februar geplant. Die Mannschaften können die Spiele in Absprache auch noch auf spätere, freie Wochenenden verschieben. Damit wollen wir sicherstellen, dass auch deine Mannschaft alle Spiele austragen kann. Es soll am Ende nicht zu eng werden, falls nochmal ein Spiel wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss. Aus diesem Grund lassen wir genug freie Wochenenden zum Ende der Saison. Die Spielleitungen werden die Spielpläne in nuLiga in den nächsten Tagen überarbeiten. Die Spielzeiten und -Hallen der neuen/geänderten Spiele müssen bis zum 26. Januar bei den jeweiligen Staffelleitungen gemeldet sein. Die neuen Rahmenspielpläne findest du im Anhang dieser Mail.

 

Sonderfall: Spielbetrieb Regionsoberliga Männer – Videokonferenz 17. Jan. 2022

In der Regionsoberliga Männer hat der Vorstand Zweifel, dass genügend freie Wochenenden zur Verfügung stehen, um flexibel auf nötige Spielverlegung einzugehen. Daher schlägt Männerspielwart Eckhard Meyer die Umstellung auf eine einfache Hinrunde vor. Dies möchte er gerne mit den betroffenen Mannschaften und Vereinen beraten. Es ist leider Eile geboten. Er lädt diese Vereine daher sehr kurzfristig zu einer Videokonferenz ein: Morgen, Montag 17. Jan. 2022 um 20:00 Uhr via Zoom.

Link zum Meeting:
https://us06web.zoom.us/j/6741368684?pwd=dHQ5U205MGlqWU9iTXZ4SXh6UnBsQT09

 

Sonderfall: Regionsübergreifender Spielbetrieb Jugend A

Auch hier ist die Fortsetzung des Spielbetrieb mit den Spielen Mitte Februar geplant. Genauere Auskünfte erteilt hier die Staffelleitung.

 

Hygiene- und Testkonzept für die Spiele in der Region

Nach heutigem Stand ist das Sporttreiben in Niedersachsen unter Beachtung der 2G-Regel möglich, wenn pro Person min. 10 m² Platz in der Halle zur Verfügung stehen. Dies ist beim Handball im Regelfall einzuhalten. Dies ist der rechtliche Mindeststandard für das Training. Achtung: In Bremen oder einzelnen Landkreisen gelten abweichende Regelungen. Im Spielbetrieb gilt bis auf Weiteres immer eine Testpflicht. Es ist das Hygiene- und Testkonzept des Handball-Verband Niedersachsen „2G+ ohne Ausnahmen“ anzuwenden. Dieses findest du in der aktuellen Fassung im Anhang. Der Wortlaut ist sinngemäß für die Spielklassen der Region zu übertragen. Bitte beachte, dass die Testpflicht im Spielbetrieb auch für Menschen mit erfolgter Auffrischungsimpfung (Booster) gilt. Kinder und Jugendliche müssen nicht geimpft oder genesen sein, aber vorher einen Corona-Test durchführen. Dabei sind auch sog. Selbststests zulässig. Diese können bereits vor der Abfahrt zum Spiel durchgeführt werden. Dies ist auch sinnvoll, damit positiv getestete Personen gar nicht erst mit anderen Personen gemeinsam ins Auto steigen. Die Erfüllung der Testpflicht obliegt den Personen jeweils selbst und ist entsprechend in den Listen (anbei) zu dokumentieren. Den Zugang, die Regeln und ihre Kontrolle für Zuschauende regeln die Heimvereine jeweils in ihren eigenen Hygienekonzepten und in Eigenverantwortung. Bei Jugendspielen ergibt es Sinn, darin auch fahrende Eltern des Gastvereins zu berücksichtigen.

 

Handball ermöglichen, nicht Handball erzwingen

Die Handball-Region möchte deinen Mannschaften das Handball spielen ermöglichen. Es handelt sich also um ein Angebot von uns für euch. Es basiert auf größtmöglicher Freiwilligkeit, braucht aber dennoch einen festen Rahmen. Mit deinen Mitgliedern entscheidest du selbst, ob ihr Spiele unter diesen Bedinungen austragen könnt: Jetzt, später oder vielleicht auch gar nicht mehr. Dafür haben wir die Spielpläne extra um freie Wochenende erweitert, damit die Spiele möglichst flexibel nachgeholt werden können. Kurz um: Wenn Mannschaften nicht spielen wollen, dann sagen sie die Spiele bitte ab oder verschieben die Spiele auf später. Dafür ist es wichtig, dass du dich frühzeitig mit deinem Team, den anderen Mannschaften und deiner Staffelleitung absprichst. Terminiere die neuen Spiele jetzt so früh wie möglich, informiere die spielleitende Stelle rechtzeitig über Spielabsagen/Spielverlegungen und kommuniziere neue/spätere Spieltermine so bald wie möglich mit allen betroffenen Personen. Wir erwarten von dir Fairness und Verständnis dafür, dass diese Saison nicht so geordnet verläuft, wie gewohnt. Im Gegenzug sind bis zum Saisonende alle Spielverlegung/Spielverzichte deiner Mannschaften im Zusammenhang mit der pandemischen Lage kostenfrei. Der Antrag eines betroffenen Vereins ist ausreichend. Bitte beachte dafür die bekannten Formen und Fristen. Unsere Spielleitungen und die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter brauchen auch genug Vorbereitungszeit.

 

Schlussbemerkung

Die Handball-Region Mitte Niedersachsen dankt dir für deinen Einsatz für den Handballsport. Wir planen mit dir und deinen Teams diese herausfordernde Saison zu einem sportlich guten Ende bringen zu können und setzen darauf auch auf deine volle Mithilfe. Sollten sich die rechtlichen Rahmenbedienungen verändern, dann werden wir wie bekannt über die Auswirkungen für den Spielbetrieb informieren. Solltest du Fragen zum „Re-Start“ haben, dann sammle diese erst in deinem Verein. Vielleicht kannst du hier schon weitere Informationen und Hilfen bekommen. Für alle offenen Fragen zur Fortsetzung des Spielbetriebs stehen dir natürlich unsere ehrenamtlichen Staffelleitungen gerne zur Verfügung.

 

Beste Grüße im Namen des Vorstands und aller ehrenamtlich Mitarbeitenden der Handball-Region Mitte Niedersachsen

Der Handballsport geht in die Winterpause

Aussetzung des Handballspielbetriebs in den Ligen der Handball-Region Mitte Niedersachsen bis Ende Januar 2022


Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen auch den Handballsport in Niedersachsen. Neun Regionen im Handball-Verband Niedersachsen haben sich am letzten Novemberwochenende auf gemeinsame Maßnahmen geeinigt. Am Rand der Sitzung des erweiterten Präsidiums des Verbandes wurden dabei die wichtigsten Absprachen getroffen. "Unter 2G-Regeln ist ein Spielbetrieb möglich. Das hat wirklich gut geklappt. Aber 2Gplus wird kommen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Da waren wir uns am Wochenende alle einig", sagt Mario Wittenberg, stv. Vorsitzender Jugend der Region Mitte Niedersachsen. Wittenberg gibt zu bedenken, dass die 2Gplus-Regel im Amateursport nicht flächendeckend erfüllbar sei. Der große Aufwand und die verfügbaren Testkapazitäten - insbesondere an den Wochenenden und im ländlichen Bereich - sind für die meisten Mannschaften ein großes Problem. Außerdem hätten Umfragen unter den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern gezeigt, dass ein größerer Teil unter 2Gplus-Regeln nicht mehr für die Leitung der Spiele zur Verfügung steht.
Auf dieser Grundlage hat der erweitere Vorstand der Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V. im schriftlichen Verfahren mehrheitlich beschlossen, dass der Spielbetrieb ab dem 29. November 2021 bis Ende Januar 2022 in allen Alters- und Spielklassen der Region ruht. "Es gibt eine Winterpause. Wir schließen uns damit dem gemeinsamen Verfahren der anderen Regionen an. Wir wollen in Niedersachsen eine einheitliche Sprache sprechen", sagt Wittenberg hinsichtlich gewählten Termine. Der Verband wird die Aussetzung des Spielbetriebs für den gleichen Zeitraum am Montag und Mittwoch mit den Mannschaften in Ober- und Landesliga besprechen. In der zweiten Januarwoche soll dann die Lage neu bewertet werden. Es bleibt die Hoffnung, dass der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
"Wenn unter 2Gplus noch Training angeboten wird, dann können wir zufrieden sein. Sport ist wichtig für Entwicklung und Gesundheit von Jung und Alt", hofft der Jugendvertreter, dass es zumindest für die Kinder und Jugendlichen ohne absoluten Lockdown durch die Winterpause geht. Die Koordinatorin der Talentförderung Lana Caésar zeigt auf, dass die Maßnahmen in den Auswahlmannschaften weiter gehen sollen. Das Team aus Trainerinnen und Trainern will alles daran setzen, den Spielerinnen und Spielern auch weiterhin ein Trainingsangebot zu machen und entsprechend notwendige Schutzmaßnahmen erfüllen. Auch dies sei aber natürlich von den weiteren Entwicklungen abhängig, sagt Caésar.

Trainerausbildung und Fortbildungstermine für 2022 online

Fast wöchentlich veröffentlich die Handball-Region Mitte Niedersachsen Termine für Trainer Aus- / und Fortbildungen im Jahr 2022. "Wir kommen der Bitte des HVN nach, so viele Fortbildungen wie möglich anzubieten, um den Trainerinnen und Trainern deren Lizenzen in 2022 ablaufen die Chance zu geben Ihre Stunden zu absolvieren. Durch Corona wurden die  in 2020 und 2021 Trainerlizenzen ablaufenden automatisch bis 2022 verlängert. Nun gibt es einen Überschuss an zu verlängernden Lizenzen und dieses müssen wir mit so vielen Fortbildungen wie möglich auffangen", äußert sich Lana Caésar -  Bildungsverantwortliche der Region Mitte.  3 Trainerfortbildungen mit insgesamt 20 LE sind schon im HVN-Seminarkalender veröffentlicht und weitere 3 Fortbildungen sind noch in Planung. Außerdem wird es auch wieder eine Ausbildung zu Trainer C-Lizenz in der Region Mitte beim TV Oyten geben.  Hier die Fortbildungen im Überblick: 

Trainerfortbildung "Sportverletzungen vorbeugen und behandeln" geht direkt in neue Planung

Am 30. Oktober hat eine weitere Trainerfortbildung in der Handball-Region MItte Niedersachsen stattgefunden, dieses Mal zu dem immer aktuellen Thema "Sportverletzungen vorbeugen und behandeln". Mit 27 Anmeldungen war auch diese Trainerfortbildung fast ausgebucht. Als Referent stand dieses Mal Jan Friedrich (HVN-Bildungsreferent Lehre) vor den Trainern, der seinen Job und vor allem das Thema absolut interessant an die Teilnehmer vermittelte. In insgesamt  5 Übungseinheiten wurde in Theorie und Praxis erörtert, wie man bestimmte Verletzungen behandelt, aber vor allem wie man Sportverletzungen vorbeugen kann. Durch das durchweg positive Feedback steht jetzt schon fest, dass die Region MItte diese Fortbildung in 2022 gleich wieder anbieten will . "Wir hoffen auf positive Mundpropaganda für diese Veranstaltung. Besonders toll war, dass wirklich alle Teilnehmer den Praxisteil mitgemacht haben. Man kennt es ja von anderen Fortbildungen, dass es immer wieder Teinehmer gibt, die an der Seite sitzen und verletzt sind, aber die Inhalte hier ermöglichen wirklich jedem die Übungen selbst auszuprobieren. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen", lobte Lana Caesar. "Es handelt sich um eine Thema, das niemals an Aktualität verliert. Es haben sich sogar schon Trainer geäußert, dass sie sich vorstellen können im nächsten Jahr wieder zu kommen." Bessere Werbung kann es daher gar nicht geben.... 

HRMN richtet Kinderhandball Grundkur in Grasberg aus

In Zusammenarbeit mit der HSG LiGra hat die Handball-Region Mitte Niedersachsen vom 15. bis 17. Oktober 2021 einen zweiten Kinderhandball Grundkurs angeboten. Jürgen Stanek - Verantwortlicher bei der HSG LiGra startete schon früh die Anfrage, ob die HR MN als Nachbarregion den Kurs auch im Bremer Bereich ausrichten könnte, da die HSG alleine schon 15 Teilnehmer /-innen stellen könnte.  Beide Landesverbände Bremen und Niedersachsen sahen darin keine Problem, sodass die Planungen starten konnten. Am Ende kamen 24 Interessierte - davon 18 aus Lilienthal / Grasberg in der Grasberger Sporthalle zusammen um in 20 Lehreinheiten bei HVN-Referenten Dean Schmidt und Mario Wittenberg die Grundlagen im Bereich Kinderhandball zu lernen. "Wir waren überrascht wie viele junge Trainerinnen und Trainer die HSG begeistern konnte. Kein Wunder, dass der Verein für diese gute Jugendarbeit ausgezeichnet wurde", spricht sich HRMN-Verantwortliche Lana Caésar lobend aus. Am Ende des Kurses gab es für jeden Teilnehmer/-in ein T-Shirt, ein Zertifikat und folgendes Foto

94B4BE01 2904 4283 A1B6 EA3A804BDF90

Ausbildung

Service

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.