Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V.

Torwarttrainer Seminar in Rotenburg ausgebucht

Mit 38 Teilnehmern war das Torwarttrainerseminar des HVNB am 15. und 16. Oktober in Rotenburg an der Wümme voll ausbucht.  Zwei Tage lang hat das renommierte Referententeam bestehend aus Roman Filz (Österreich), Christian Eggers und Roland Friebe den Trainern das Thema "Torwarttraining" näher gebracht und tiefe Einblicke in Theorie und Praxis gegeben. Mit Bausteinen wie "Grundtechnik der Wurfabwehr", "Positionsspezifische Wurfabwehr" und "Torwarttraining in das Mannschaftsstraining integrieren" startete der erste Tag bevor am Ende eine Spielbeobachtung der Herren-Oberliga Mannschaften des TuS Rotenburg und des Vfl Fredenbeck auf dem Plan stand. Am Folgetag wurden dann die Themen "Torwartspezifische Athletiktraining", "Koordination unter erschwerten Bedingungen" und "Lernen aus dem Spitzenbereich behandelt". Dieses Seminar dient unter anderem der Lizenzverlängerung (Trainer-C und Trainer B) und wird in der Regel einmal im Jahr vom Landesverband angeboten. 

Neue Talente in der Förderung

Am Sonntag, den 9. Oktober hat die Handball-Region Mitte Niedersachsen e.V. den nächsten Jahrgang für die Talentförderung gesichtet und 20 Spieler zum ersten Fördertraining im November auf Regionsebene eingeladen. Mit dieser Sichtung "außer der Reihe" folgt die Region dem Konzept des Landesverbands HVNB die männlichen Jahrgänge an die weiblichen Jahrgänge anzupassen. In den vergangenen Jahren wurden die Mädchenjahrgänge schon immer im ersten D-Jugend Jahrgang gesichtet, während die Jungs erst im zweiten D-Jugend Jahr dran waren. Dieses hat man nun vereinheitlicht, sodass aktuell für beide Geschlechter der Jahrgang 2011 in der Förderung ist. Trainer Sven Klaasen und Niels Blatt - verantwortlich für für die neuen Talente im männlichen Beriech - werden diese bis April 2023 begleiten und auf die nächste Stufe vorbereiten. Für den weiblichen Bereichen zeichnen Mario Wittenberg, Julia Freymuth und Birthe Belecke verantwortlich. Ab Mai 2023 wechseln dann alle Spielerinnen und Spieler aus der ersten Förderstufe zu Lana Cáesar, Tim Kesselring und Ina Hanck, die momentan noch die Talente der Jahrgänge m2009 / m2010 und w2010 / 2011 auf die HVNB Sichtung im März 2023 vorbereiten, bei der der Landesverband die 36 stärksten Spielerinnen und Spieler in die Stützpunkte einlädt. Bis es soweit gibt es noch einige Hausaufgaben und Lehrgänge zu absolvieren 

Regions-Vergleichsturnier in Rotenburg - HRMN Auswahlen können überzeugen

Am 3. Oktober haben die Regionen des HVNB wieder ihre Regionsauswahlen an verschiedenen Standorten gegeneinander antreten lassen. Die Auswahlen der Handball-Region Mitte Niedersachsen  wurden dabei in diesem Jahr an die Wümme eingeladen. Zusammen mit den Auswahlen der Bremer Handballregion, der Handball-Region Elbe-Weser, der Handball-Region Oldenburg (nur bei den Mädchen) und der Handball-Region Lüneburger Heide (nur bei den Jungs) haben sich die beiden Auswahlteams der Region MItte in Rotenburg messen können. In Turnierform sind die Mädchens des Jahrgangs 2010 (2011) dabei in den Tag gestartet. Bei drei Spielen von je 25 Minuten überzeugte das Team um die Trainerinnen Lana Caésar und Ina Hanck die Landestrainerin Christine Witte und Ihre Kollegen. Dabei konnten sich die HR Mitte-Spielerinnen gegen Bremen mit 11:8 und gegen die HR Oldenburg mit 12:8 durchsetzen. Lediglich das letzte Spiel ging mit 10:20 gegen die Spielerinnen aus Elbe-Weser deutlich verloren. Nun werden die Ergebnisse seitens des HVNB ausgewertet und die Teams bereieten sich weiter auf die eigentliche Sichtung Ende März 2023 vor. Bis dahin sind die Spielerinnen aufgefordert "Hausaufgaben" zu erledigen und ihre Werte und Ergebnisse dem HVNB mitzuteilen. Ob schon Spielerinnen vorabt in die Stützpunkte des HVNB eingeladen werden, entscheidet sich kurzfristig. 

Mit dabei:  Jule Herbst, Laya Boeck, Jana Merker, Lea Grashoff (alle TV Oyten), Marit Bolte (HSG PHOENIX), Jasmin Leifridt (HSG Mittelweser-Eystrup), Noemia Oliviera Luis, Greta Rothfeld, Marlene Rössel, Emilia Rönner (alle HSG Stuhr), Martha Strauss (JH Wümme) 

W2010 11

Die Jungs des Jahrgangs 2009 (2010) starteten erst nach dem Mittag und konnten sich ähnlich wie die Mädchen zuvor gegen die Auswahlen der Bremer Handball-Region mit 19.12 und gegen die HR Lüneburger Heide mit 23:18 durchsetzen. Nur den Spielern aus dem Team Elbe-Weser musste sich das Team von Lana Caésar und Tim Kesselring mit 11:15 geschlagen geben, wobei das eigentliche Turnierspiel aufgrund eines Wasseschadens in der Halle ausfallen. In Absprache mit den Trainern vor Ort hat der HVNB allerding eine spontane Alternativlösung erarbeitet und die letzten beiden Spiele auf einer Hallenhälfte im Spiel 6:6 auf ein Tor stattfinden lassen. "Diese Alternativlösung hat sich im Nachhinein als sehr interessant und spannend erwiesen, sodass dieses Konzept wiedeholt werden könnte", so das Feedback einiger Trainer und der Landestrainerin Christine Witte.

Für die HRMN spielten: Jaron Croos, Jonas Kiehntopf (beide TSV Daverden), Ben Biesemeyer (TV Sottrum), Viggo Beste, Philip Kopmann, Ben Fechner, Jonathan Sprenger (alle HSG Verden-Aller), Ole Sitte (SG Achim-Baden), Patrick Alex, Theo Bannas (beide HSG Stuhr), Linus Elsner, Tade Freymuth, Simon Tieskötter (alle TV Oyten), Noa Caspar von Richthofen (JH Wümme), Söncke Holle (JH Moin Wesermarsch) 

m2009 10

 

 

Aller-Weser-Cup 2022 in Verden-Borstel

Am 28. August 2022 findet in Verden-Borstel endlich wieder der Aller-Weser-Cup für unsere Jugendmannschaften auf der Sportanlage des TSV Borstel statt. Die komplette Einladung dazu findet Ihr HIER

AWC

Ausbildung

Service

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.